Drucken

"Perfekter Busen"

Der "perfekte Busen"

Vier theoretische Formeln für den "perfekten Busen". Wie soll die perfekte Oberweite aussehen?  

1.

Körbchengröße C oder D? Ist Körbchengröße A zu klein? Hängend oder straff? Diese Fragen ergeben sich, wenn man überlegt, wie denn der perfekte Busen aussehen soll. Laut einer drei monatigen Untersuchung des britischen Schönheitschirurgen Dr. Patrick Malluci vom Royal Free Hospital spielt die Größe des Busens z.B. gar keine Rolle. Die Brustwarzen sollen eine gerade waagerechte Linie ergeben - der so genannte "Nippel-Meridian". Unterhalb dieser Linie sollen 55% des Brustvolumens liegen und Oberhalb der Brustwarze 45%. Außerdem sollen die Nippel in einem Winkel von 20° nach oben zeigen.

 

1

 

Nippel-Meridian2


2.

Israealische Ärzte aus der plastischen Chirurgie aus Tel Aviv forschten fünf Jahre lang, um digital den perfekten Busen zu berechnen. Der schönste Busen soll ein Volumen von 282 cm³ bzw. ml haben und ist hoch auf dem Brustkorb positioniert. Die Brustwarze befindet sich in der oberen Hälfte zwischen Ellenbogen und Schulter.

 

Busenformel3

 

3.

Das Erschlaffen der Brust ( Ptosis Mamme) ist ein Thema, womit sich viele Frauen beschäftigen. Gewicht und Größe des Busens spielen hierbei auch eine Rolle, denn Frauen mit einer größeren Oberweite neigen mehr zu einer Erschlaffung der Brust als Frauen mit einer kleineren Körbchengröße. Diese Erschlaffung wird definiert durch das Verhältnis der Brustwarze zur Unterbrustfalte. Hierbei orientiert man sich am Standardwert einer normal entwickelten 18-jährigen Frau. Hier beträgt die Verbindungslinie zwischen Brustwarze und Oberrand des Brustbeines ca. 18-21 cm (nach Regnault). Werte über 21 cm sprechen für eine Erschlaffung. Sie kann verschiedene Ursachen haben, die häufigste Ursache jedoch ist der Volumenverlust durch eine Schwangerschaft oder durch einen allgemeinen Gewichtsverlust. Frauen bekommen ein jugendlicheres Erscheinungsbild mit strafferen Brüsten und werden attraktiver wahrgenommen.

 

Haengebrueste4

 

4.

Um festzustellen ob die Oberweite erschlafft ist, kann man den Bleistifttest anwenden. Positiv fällt der Test aus, wenn der Bleistift, der in der Unterbrustfalte positioniert wird, nicht herrunter fällt. Da das Gewicht der Brust den Bleistift einklemmt, spricht man hier von einer erschlafften Brust.Fällt der Bleistift herrunter ist es keine erschlaffte Brust.²

Die ideale Position der Brustwarze ist 5 - 7 cm über der Brustunterfalte.

 

Regnault Klassifikation

 

Um einschätzen zu können, ab wann man eine Hängebrust hat, kann man sich da nach der Regnault-Klassifikation richten. Hierbei geht es um die Relation der Brustwarze zur Unterbrustfalte, somit wird die Hängebrust (Ptosis Mamme) in 3 Grade eingeteilt.

Grad l der Ptosis ist wenn die Brustwarze auf gleicher Höhe oder 1 cm unter der Unterbrustfalte liegt. Grad ll der Ptosis beschreibt die Position der Brustwarze 1-3 cm unter der Unterbrustfalte. Grad lll der Ptosis tritt auf, wenn die Brustwarze mehr als 3 cm unter der Unterbrustfalte liegt.

 

Regnault_Gliederung

__________________

1 Regnault, P. Breast ptosis: definition and treatment. Clin Plast Surg 1976;3:193-203.

2 Kirwan L. Aesthetic Surgery Journal ~ Juli / August 2002;355-363